Gerne stelle ich mich kurz vor. 

 

Mein Weg hat mich zurück zu meinen Wurzeln, nach Buch am Irchel geführt, wo ich mit meiner Tochter und meinem Mann in einem Mehrgenerationenhaus wohne. Als Kind liebte ich es in unserem kleinen Dorf mit den Nachbarskindern durch die Natur zu streifen, Geschichten zu erfinden oder aus gefundenen Gegenständen etwas Neues zu gestalten.

In meiner Ausbildung als Ergotherapeutin lernte ich Handlungen zu analysieren und in ihre einzelnen Bestandteile zu zerlegen, den Dingen  auf den Grund zu gehen und ganzheitlich in alle Richtungen zu denken.

  

Als ich in in mein Heimatdorf zurück gekehrt bin, erkannte ich wie wunderbar sich dieser Ort für die Therapie eignet. Häufig arbeite ich nun statt mit Therapiematerial mit Naturmaterial. So spazieren wir beispielsweise zu einem Weizenfeld und lesen die Kerne heraus um später Brot daraus zu backen. Denn eine Lernaufgabe wird dann besonders gut gespeichert, wenn sie von mehreren Sinnen erfahren wird.

 

Man kann von zwei Seiten an die Therapie heran gehen.

Ausgehend vom Kind Was möchte das Kind. (Was ist ihm wichtig wo liegen die Begabungen?) Oder ausgehend von der Umgebung. Was wird vom Kind verlangt. (In welche Strukturen soll es sich einfügen, was muss es können?) Ich beginne bei den Interessen und baue die Lernziele sanft ein.

Beispiel: Wenn ein Kind also gar nicht gerne plant, sondern es sich gleich in eine Aufgabe "hineinstürzt" und deshalb viele Fehler macht, ich aber weiss, dass es  Katzen über alles liebt, dann erstellen wir ein Rezept für Katzenguetsli und füttern danach die Katze.

 

Das Kind soll viel Freude erleben und viele Erfolgserlebnisse feiern können.

 

Ich freue ich mich, sie kennen zu lernen und mich mit Ihnen und ihrem Kind auf eine spannende Lernreise zu begeben.

 

Ganz herzlich, 

 

Sonja Gut

 

 

 

 "Das Leben ist eine leere Leinwand und Du darfst es gestalten."

 

Aus-und Weiterbildungen:

  • 2019 Interventionsziele in der Ergotherapie, Andrea Petrig
  • 2019 Depressionen. Marlys Blaser, Mila Pericin

  • 2018 MBSR (Mindfull Based Stress Reduction) Armin Pollmann

  • 2018 Resilienz und Burnout-Prophylaxe ZHDK

  • 2016  ICH PACK'S, Praxiswerkstatt Gefühlskompetenz, lic. Phil Yvonne Küttel.

  • 2014 bis 2018 Mixed Media Art, Gestalten ohne Grenzen, diverse Kurse.
  • 2015 Psychodrama mit Kindern, 1. Modul, Eugen Hodapp und Dr. Med. Fabian Blobel.

  • 2013 Klettern als Therapie, Institut für Sensorische Integration Matthias Krick, Österreich.
  • 2012 bis 2019 Improvisationstheater diverse Kurse, anundpfirsich.
  • 2012 Humorvoll, provokative Gesprächsführung José Amrein. 

  • 2012 Zürcher Neuromotorik Test, Sepp Holz

  • 2012 Graphomotorik, Dorothea Hilpold.

  • 2011 Therapie bei motorischer Entwicklungsstörung, Prof. Dr. Mijna Hadders-Algra

  • 2010 Kognitive Förderung nach Feuerstein, Rolf 

  • 2010 Hypotonie bei Kindern, Ellen Wulfers

  • 2010 Zaubern zur Verbesserung der Handlungsplanung Margrit Dittli.

  • 2009 Mathematische Lernprozesse und ergotherapeutische Fördermöglichkeiten, Marianne Flückiger-Bösch.

  • 2009 M-ABC Movement Assessment Battery for Children, Schirin Akhbari Ziegler.

  • 2009  Raumwahrnehmung und -verarbeitung, Marianne Flückiger-Bösch.

  • 2008 Kognitive Förderung in der Ergotherapie Andrea Petrig.

  • 2008 - 2009 Ausbildung zum Therapieclown Sigi Karnath

Berufliche Tätigkeiten

  • Seit Januar 2019 eigene Praxis.

  • 2016 - 2018  Familienfrau. (Daneben Vertretungen in der Ergotherapie Baden.)

  • 2013 - 2016 Ergotherapie mit Kindern und Jugendlichen, Kesselschmiede Winterthur.

  • 2008 - 2012 Ergotherapie mit Kindern und Jugendlichen, bei Marianne Flückiger-Bösch, Baden.

  • 2006 - 2008 Leitung Kreativ Atelier. Eco Grischun, für Menschen mit einer psychischen Behinderung.

  • 2003 - 2006 IB Medizinische Akademie Reichenau, Ausbildung zur Ergotherapeutin. (Praktikas:  Psychiatrie Münsterlingen, Arbeitsintegration ALTRA Schaffhausen, Ergotherapie für Kinder bei Elisabeth Kalotay in Winterthur.)

  • 2001 - 2003 Praktikas in der Beschäftigungstherapie Blindenwohn-heim Mühlehalde, ZH, sowie in der Pflege Alterszentrum Oberwinterthur

  • 2000 - 2001 Med. Praxisassistentin, Dr. R. Diener und Dr. R. Von Meiss.

  • 1997 - 2000 Ausbildung zur Med. Praxisassistentin, Berit-Exbit Schulen